Archiv der Kategorie: Neuigkeiten

Für die Hälfte tanken ! Ob esdas gibt ?

Denken Sie an den wechsel von Sommer auf Winterreifen. Wir Lagern auch gerne Ihre Reifen ein.

Die Einlagerung Ihrer Reifen bringt viele Vorteile mit sich.

– Sie sparen den oft lästigen Transport zur Werkstatt und müssen die Räder nicht platzraubend im Keller oder der Garage lagern.

– Wir nehmen Ihre Winterreifen in Pflege, lagern sie eine Saison lang kühl und trocken ein.

– Erinnern Sie auf Wunsch rechtzeitig an den erneuten Radwechsel im Frühjahr bzw. Herbst.

– In dieser Zeit prüfen wir Luftdruck, Profiltiefe, Beschädigungen und den allgemeinen Zustand.

– Auf Wunsch reinigen und waschen wir Ihre Räder.

– Damit sich Ihre Wartezeit im Frühjahr auf ein Minimum verkürzt.

Kosten der Reifeneinlagerung: Reifeneinlagerung pro Rad und Saison € 5,95

DER NEUE SUBARU LEVORG

Jeder kennt dieses unbeschreibliche Gefühl, nachdem man etwas Großartiges geleistet hat. Besser ist dieses Gefühl nur noch, wenn man gleich mehrfach über sich hinaus wächst. Man mag es Perfektionismus nennen, oder Ehrgeiz.

Für jene, deren Streben es ist, jeden Tag in allem, was sie tun, etwas besser zu werden. Für vielseitige Menschen, die mitten im Leben angekommen sind und sämtliche Aktivitäten, Leidenschaften, Sportarten und Interessen meistern. Für diese Menschen wurde der Subaru Levorg konzipiert – als echter Sports Tourer mit reichlich Laderaum und hoher Flexibilität für viele Abenteuer.

Zukunftweisende Innovation mit Stil.

Es gibt einen Punkt, in dem Design und Technik ineinander fließen, in dem sich Form und Funktion auf Augenhöhe begegnen. Aus diesem Punkt entspringt der Subaru Levorg. Er kombiniert optimale Funktionalität mit einer atemberaubenden Ästhetik — egal, wo man bei ihm hinschaut.

Mehr Infos hier.

Der neue Subaru Levorg

Er ist auf dem Weg nach Deutschland und steht ab Ende September bei eurem Subaru Händler bereit – der neue Subaru Levorg. Seid Ihr bereit für ihn?
Jetzt informieren und zur Probefahrt anmelden: Weitere Infos hier.

Gewinnspiel für VIP-Karten zum 24h-Nürburgring-Rennen

Gewinnen Sie ein exklusives Wochenende im Wert von rund 800 Euro rund um das 24-Stunden-Rennen.

Gewinnspiel für VIP-Karten zum 24h-Nürburgring-Rennen
Seien Sie dabei wenn Tim Schrick, Marcel Lasée, Carlo van Dam und Kota Sasaki im Subaru WRX STI NBR einen ganzen Tag lang über die Langstrecke fegen. Subaru startet seit 8 Jahren beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring. Diesmal gibt es fünf VIP-Wochenenden vom 16. bis zum 17. Mai 2015 für je zwei Personen zu gewinnen, inklusive einer Übernachtung im 4-Sterne-Hotel. Nehmen Sie an der Verlosung der Autozeitung teil und unterstützen Sie Subaru im Kampf um den Sieg.

Alle Infos und Teilnahmebedingungen zum Gewinnspiel auf www.autozeitung.de

Kostenloser Batterie- Check für alle Pkw- Modelle für 0,-€ *

* Kostenlose Überprüfung der Batterie, ohne Zusatzarbeit. Ohne Terminvereinbarung möglich.

So bleibt die Batterie länger fit

Klimaanlage, Sitzheizung, Licht, ESP, ABS – immer mehr elektrische Verbraucher verwöhnen Autofahrer mit Sicherheit und Komfort. Der technische Fortschritt hat allerdings seinen Preis: Da die Features mehr Strom ziehen, macht die Batterie früher schlapp.

Das ständige Be- und Entladen, so ein Obermeister der Kfz-Innung, zehrt an der Power der Energiespender.

Der Fortschritt lässt sich nicht aufhalten, der unbedachte, verschwenderische Umgang damit schon. Autofahrer können die Batterie an den Polen säubern und fetten.
Nach fünf Jahren ein „altes Eisen“

Die Leistung überprüft die Werkstatt. In Minutenschnelle testet sie mit modernen Messgeräten den Lade- und Säurezustand. So kann das Powerteil auch getauscht werden, bevor es zu spät ist. Denn auch Batterien altern – nach fünf Jahren zählen sie zum alten Eisen.

Schonender Umgang mit der Batterie heißt für die Autofahrer auch, möglichst viele Kurzstrecken zu vermeiden und Stromfresser sparsam einzusetzen oder auf sie zu verzichten. Die heizbare Heckscheibe powert mit 120 Watt und muss nicht zum Dauerbrenner avancieren.

Auf die Sitzheizung kann auf der Fahrt zur Kita verzichtet werden, und der Winterhit 2012 wärmt im satten Sound der Hifi-Anlage auch nach einer halben Stunde Fahrzeit noch das Gemüt.

In Schwung halten ebenso Ladegerät und Batteriewächter. Schwächelt der Akku schon bei leichten Minusgraden, sollte er schnellstmöglich am Ladegerät auftanken. Der Batteriewächter hält den Fahrer über den Zustand des Stromspenders auf dem Laufenden. Einfach am Zigarettenanzünder anschließen.
Im Pannenfall: Einsatz für das Starthilfekabel

Für den Fall der Pannen-Fälle helfen Starthilfekabel. Zur Erinnerung: Mit dem roten Kabel die Pluspole der leeren und der vollen Batterie verbinden. Das schwarze Kabel wird an den Minuspol der Spenderbatterie und ein blankes Metallstück des Liegenbleibers geklemmt.

Jetzt das Helfer-, dann das Pannenauto starten. Die Kabel in umgekehrter Reihenfolge trennen. Eine kleine Gedächtnisstütze im Handschuhfach hilft dabei. *

* Quelle ZDK Bonn