Archiv der Kategorie: Service-Aktuell

Denken Sie an den wechsel von Sommer auf Winterreifen. Wir Lagern auch gerne Ihre Reifen ein.

Die Einlagerung Ihrer Reifen bringt viele Vorteile mit sich.

– Sie sparen den oft lästigen Transport zur Werkstatt und müssen die Räder nicht platzraubend im Keller oder der Garage lagern.

– Wir nehmen Ihre Winterreifen in Pflege, lagern sie eine Saison lang kühl und trocken ein.

– Erinnern Sie auf Wunsch rechtzeitig an den erneuten Radwechsel im Frühjahr bzw. Herbst.

– In dieser Zeit prüfen wir Luftdruck, Profiltiefe, Beschädigungen und den allgemeinen Zustand.

– Auf Wunsch reinigen und waschen wir Ihre Räder.

– Damit sich Ihre Wartezeit im Frühjahr auf ein Minimum verkürzt.

Kosten der Reifeneinlagerung: Reifeneinlagerung pro Rad und Saison € 5,95

Kostenloser Batterie- Check für alle Pkw- Modelle für 0,-€ *

* Kostenlose Überprüfung der Batterie, ohne Zusatzarbeit. Ohne Terminvereinbarung möglich.

So bleibt die Batterie länger fit

Klimaanlage, Sitzheizung, Licht, ESP, ABS – immer mehr elektrische Verbraucher verwöhnen Autofahrer mit Sicherheit und Komfort. Der technische Fortschritt hat allerdings seinen Preis: Da die Features mehr Strom ziehen, macht die Batterie früher schlapp.

Das ständige Be- und Entladen, so ein Obermeister der Kfz-Innung, zehrt an der Power der Energiespender.

Der Fortschritt lässt sich nicht aufhalten, der unbedachte, verschwenderische Umgang damit schon. Autofahrer können die Batterie an den Polen säubern und fetten.
Nach fünf Jahren ein „altes Eisen“

Die Leistung überprüft die Werkstatt. In Minutenschnelle testet sie mit modernen Messgeräten den Lade- und Säurezustand. So kann das Powerteil auch getauscht werden, bevor es zu spät ist. Denn auch Batterien altern – nach fünf Jahren zählen sie zum alten Eisen.

Schonender Umgang mit der Batterie heißt für die Autofahrer auch, möglichst viele Kurzstrecken zu vermeiden und Stromfresser sparsam einzusetzen oder auf sie zu verzichten. Die heizbare Heckscheibe powert mit 120 Watt und muss nicht zum Dauerbrenner avancieren.

Auf die Sitzheizung kann auf der Fahrt zur Kita verzichtet werden, und der Winterhit 2012 wärmt im satten Sound der Hifi-Anlage auch nach einer halben Stunde Fahrzeit noch das Gemüt.

In Schwung halten ebenso Ladegerät und Batteriewächter. Schwächelt der Akku schon bei leichten Minusgraden, sollte er schnellstmöglich am Ladegerät auftanken. Der Batteriewächter hält den Fahrer über den Zustand des Stromspenders auf dem Laufenden. Einfach am Zigarettenanzünder anschließen.
Im Pannenfall: Einsatz für das Starthilfekabel

Für den Fall der Pannen-Fälle helfen Starthilfekabel. Zur Erinnerung: Mit dem roten Kabel die Pluspole der leeren und der vollen Batterie verbinden. Das schwarze Kabel wird an den Minuspol der Spenderbatterie und ein blankes Metallstück des Liegenbleibers geklemmt.

Jetzt das Helfer-, dann das Pannenauto starten. Die Kabel in umgekehrter Reihenfolge trennen. Eine kleine Gedächtnisstütze im Handschuhfach hilft dabei. *

* Quelle ZDK Bonn

Winter-Sicherheits-Paket muss mit an Bord

Der Winter steht vor der Tür. Autofahrer sollten ihr Fahrzeug mit dem entsprechenden Winterzubehör ausrüsten. Zum Sicherheits-Paket im Fahrzeug gehören:

Starthilfekabel und Abschleppseil
Antibeschlagtuch
Handfeger, Eiskratzer, Defroster-Spray
Gummimatten
Schaufel
Taschen- oder Stirnlampe
Schutzfolie für die Frontscheibe
Reservekanister
Autoladekabel für das Handy
Und in der Manteltasche: Türschloss-Enteiser

Für eine Reise in den Winterurlaub gehören noch zusätzlich Bekleidung oder Decken, warme Getränke aus der Thermoskanne und Knabbereien mit an Bord. Benötigte Medikamente sollten in ausreichender Menge dabei sein. So ausgerüstet ist auch eine lange kalte Winternacht auf der Autobahn im Stau zu ertragen.

Für eine Tour ins Gebirge gehören außerdem Schneeketten zur Reiseausrüstung. Damit die Montage der Schneeketten im Ernstfall zügig funktioniert, ist eine Probestunde vor der Reise zu Hause ratsam.

Mit einem Winter-Check in einem Kfz-Betrieb sind Autofahrer auf der sicheren Seite. Die Fachleute überprüfen Batterie, Beleuchtung, Winterreifen und Scheibenwischer machen Sie einen Termin oder kommen Sie ins Autohaus Markgraf *

* Quelle ZDK

Weiterhin Chevrolet/ Daewoo Service im Autohaus-Markgraf

Als Chevrolet-Kunde können Sie beruhigt sein, dass Chevrolet und das Autohaus Markgraf Ihnen und Ihrem Fahrzeug weiterhin zur Verfügung stehen wird. Chevrolet-Vertragswerkstätten werden auch in Zukunft auf gewohnte Weise Wartungsarbeiten ausführen und originale Chevrolet-Ersatzteile für Chevrolet-Fahrzeuge liefern. Jede ausdrückliche schriftliche Garantie- oder Wartungsvereinbarung für Chevrolet-Fahrzeuge bleibt unverändert gültig und wird in vollem Umfang den Bedingungen der zutreffenden Vereinbarung gemäß honoriert.

Etwa 2.000 Chevrolet-Servicepunkte werden Sie in West- und Mitteleuropa weiterhin mit Service-, Reparatur- und Garantiearbeiten versorgen, die Ihr Auto vielleicht einmal in Zukunft benötigt. In Deutschland gibt es über 400 Vertragswerkstätten, die Ihnen weiterhin zur Verfügung stehen.
Sollten Sie zusätzliche Unterstützung benötigen, wenden Sie sich bitte an unsere Chevrolet-Kundenhotline: Tel.: 06196/7695440 Fax: 06196/7695442

Unverzichtbar ! Warnwestenpflicht ab 1. Juli 2014

Nicht vergessen: Ab kommenden Monat muss in jedem Pkw mindestens eine Warnweste mit an Bord sein. Damit gilt die in vielen Ländern bereits bestehende Warnwestenpflicht jetzt auch in Deutschland. Und das nicht ohne guten Grund.
Denn während man bei Dunkelheit oder auch in der Dämmerung Personen oft erst aus kurzer Distanz wahrnimmt, sind diese mit reflektierender Warnweste bereits aus deutlich größerer Entfernung zu erkennen. Das erhöht die Sicherheit an Unfallstellen oder bei Pannen ganz gravierend. Warnwesten gemäß der vorgeschriebenen Normen gibt es auch bei Ihrem Subaru Partner.

Fit für den Frost?

Dank des Allradantriebs Ihres Subaru, der ein wesentliches Plus an Fahrsicherheit bei unterschiedlichsten Straßen- und Witterungsbedingungen bietet, können Sie Herbst und Winter beruhigt entgegensehen. Erst recht, wenn Sie Ihren Subaru für die kalte Jahreszeit fit gemacht haben. Dazu bieten wir Ihnen eine Reihe von attraktiven Zubehör-Artikeln und Service-Leistungen.
So starten Sie auf jeden Fall fit in den Herbst und kommen sicher durch den Winter.

AKTION Herbst-/Winter-Zubehör 2013
Das Subaru Original-Zubehör unterliegt strengen Qualitätsnormen und ist speziell für Fahrzeuge der Marke Subaru entwickelt worden. Es bietet Ihnen dadurch maximale Passgenauigkeit und Sicherheit. Besonders interessant sind unsere Zubehör-Pakete mit einem Preisvorteil von 7,5%.
Besuchen Sie doch einfach mal in den nächsten Tagen Ihren Subaru Partner und lassen Sie sich umfassend informieren.

Alle Details hier im Aktions Prospekt

Warum jetzt schon an Winterreifen denken ?

Der Paragraph 2 Abs. 3a der StVO regelt es so: „Bei Kraftfahrzeugen ist die Ausrüstung an die Wetterverhältnisse anzupassen. Hierzu gehören insbesondere eine geeignete Bereifung und Frostschutzmittel in der Scheibenwaschanlage“. Was aber ist die „geeignete Bereifung“? Die Straßenverkehrsordnung kennt keine Sommerreifen oder Winterreifen. Es gibt dort keine einheitliche Definition.

Achten sie auf die Schneeflocke!
Als Anhaltspunkt zum „richtigen Winterreifen“ könnte der schon lange bestehende Industriestandard für „echte“ Winterreifen gelten. Denn Winterreifen mit Schneeflocke darf sich nur ein Reifen nennen, der bei einem standardisierten Traktionstest auf einer festen Schneedecke mindestens 110 Prozent der Leistungsfähigkeit des weltweit (!) und von allen Herstellern anerkannten Referenzreifens Uniroyal Tiger Paw erreicht. Das M&S-Zeichen für „Matsch und Schnee“ hingegen unterliegt keiner Prüfung. Vor allem im SUV- und Geländewagenbereich schmücken sich viele Reifen mit dem M&S Symbol, obwohl sie nach GTÜ-Erfahrungen im Winter teilweise problematische Fahreigenschaften an den Tag legen.

Früh genug umrüsten
Winterreifen spielen nicht erst auf Schnee und Eis ihre Vorteile gegenüber Sommerreifen aus. Sobald die Temperatur wenige Grad über Null beträgt, sorgen sie für bessere Traktion und damit für mehr Sicherheit – auch auf nasser Fahrbahn. Der Winter in unseren Breiten ist ohnehin eher nass als schneereich: Über 45 Prozent der Winterzeit sind die Straßen einfach nur nass, lediglich zu 15 Prozent schneebedeckt und zu 40 Prozent sogar trocken, aber kalt. Ergo kommt den Nässeeigenschaften eines Winterreifens besondere Bedeutung zu.

Auch ohne Mitschuld kann es teuer werden
Teuer wird es nach der Gesetzesnovelle für Fahrer mit unangemessener Bereifung. 20 Euro kostet es, wenn bei einer Kontrolle die ungeeignete Bereifung festgestellt wird, 40 Euro, wenn es durch die falsche Bereifung zu Behinderungen des Verkehrs kommt.
Mit einem echten Winterreifen ist der Autofahrer in jedem Fall gut bedient. Winterreifen sollten von Oktober bis etwa April gefahren werden. Sie müssen mindestens vier Millimeter Profiltiefe haben und nicht älter als sechs Jahre sein, da sonst die Gummimischung aushärtet und die Reifen an Haftung verlieren.
Wer also noch keine Winterreifen hat, der sollte jetzt zum Reifenhändler fahren und besonders auf die Schneeflocke an der Seitenwand achten.

Wir machen Ihnen ein unverbindliches Angebot für ihr Fahrzeug. (Alle Marken)

Ihr Autohaus Markgraf Team

Quelle: GTÜ

Vor der Sommerreise zum Urlaubs-Check

Vor der Sommerreise zum Urlaubs-Check

Bald sind Familienferien. Was für Millionen Deutsche Erholung pur ist, bedeutet für das Auto hingegen Schwerstarbeit. Damit das Fahrzeug fit bleibt, raten die Experten der Kfz-Innung vor der Reise zu einem Urlaubs-Check.

In den kommenden Wochen herrscht Hochbetrieb in den Kfz-Meisterbetrieben. Deshalb: Einen Termin für einen Rund-um-Check im Kfz-Betrieb sollten Autofahrer rechtzeitig vereinbaren.
Test für Reifen, Bremsen und Co.

Funktionieren alle Teile, und sind die Aggregate dicht, sodass das Auto kein Öl oder Kühlflüssigkeit verliert? Die Fachmänner des Kfz-Betriebes testen alle sicherheitsrelevanten Teile wie die Bremsanlage, die Stoßdämpfer und die elektrischen Leitungen. Die Kontrolle umfasst auch den Ölstand und das Scheibenwaschwasser, den Reifendruck und die Profiltiefe.
Frischekur für die Klimaanlage

Gerade für eine Urlaubsreise ist das Auto oft voll gepackt. Deshalb gilt: Der Reifendruck muss bei voller Beladung und hoher Geschwindigkeit höher als normal sein. Zudem sind mindestens 1,6 Millimeter Restprofil Pflicht. Eine intakte Klimaanlage macht das Reisen bei sommerlichen Temperaturen angenehm. Bei der Wartung füllt die Werkstatt bei Bedarf Kältemittel nach und wechselt den Trockner.

Alles an Bord?

Vor der Urlaubsreise ist ein Blick auf die Bordausrüstung der richtige Zeitpunkt: Ist der Verbandskasten vollständig, sind die Verfallsdaten noch nicht erreicht? Das Warndreieck und die Warnwesten, die in vielen Ländern Pflicht sind, gehören genauso ins Fahrzeug wie ein Feuerlöscher, Werkzeug, Wagenheber, Reservekanister, Abschleppseil, Starthilfekabel und ein Ersatzlampenset. Die Fachleute im Kfz-Meisterbetrieb beraten auch rund um das automobile Zubehör. * Quelle KFZ-Landesverband